Rick Warren

Rick Warren hatte ich immerganz symphatisch gefunden. Bis heute. Soviel Unfug und Unwahrheit in etwas mehr als 2 Minuten tut echt weh.


8 Kommentare on “Rick Warren”

  1. kapeka sagt:

    Und was daran genau ist so falsch? Ich meine, über die biblische Interpretation mag man ja gerne streiten. Aber kennst du eine Kultur in der Ehe etwas anderes war als zwischen Männern und Frauen?
    Und Barack Obama hat tatsächlich gesagt, dass er gegen eine Neudefinierung von Ehe ist. Er sagt selber, dass Ehe nur eine Verbindung zwischen Mann und Frau sein soll.

    Wo also findest du den ganzen Unfug in diesem Video?

  2. onkeltoby sagt:

    Warren: „Every culture for 500 years and every religion for 5000 years has said: The definition of marriage is between one man and one woman.“ Jakob, David, und ein paar andere Kollegen aus dem AT waren mit mehreren Frauen gleichzeitig verheiratet. Und die Mormonen sind sicherlich nicht die einzige Religionsgemeinschaft, die Polygamie propagierte. In Newsweek stand neulich ein Artikel über dieses Thema, den ich ziemlich gut fand: http://www.newsweek.com/id/172653

  3. kapeka sagt:

    Ok. Aber wenns nur das ist … Das „one“ ist sicherlich unnötig. Im Kern ändert das nichts daran, dass Ehe trotzdem etwas zwischen Mann und Frau ist, nicht aber gleichgeschlechtlich.

    Den Newsweek Artikel habe ich noch nicht gelesen, aber sehr viel negatives über die Art und Weise der Exegese gehört. Ich müsste das aber selber mal lesen, aber dafür müsste ich ersteinmal wirklich die Muse haben, mich wieder mit dem Thema zu beschäftigen.

  4. onkeltoby sagt:

    Also, ich würde das nicht einfach so abtun, denn es zeigt mindestens 2 Dinge: Einmal, wie sehr sich gerade Evangelikale gerne mal eine nur gewünschte Kontinuität zusammenfabulieren, mit der sie dann alles Mögliche begründen, und zum anderen, dass die Form der Ehe ja wohl doch nicht so biblisch zementiert ist und die jeweilige Kultur eine gravierende Rolle in ihrem Verständnis spielt. Man sollte sich dann eben auch mal Fragen, ob es ein paar 1000 Jahre später nicht tatsächlich gute Gründe dafür geben kollte, eine Menschengruppe nicht zu diskriminieren.

  5. verschnaufpause sagt:

    Ohne mich sonst zum Inhalt zu äußern… Warum ausgerechnet 5000 Jahre?

  6. onkeltoby sagt:

    Naja, ich denke mal, das Warren als US-Evangelikaler Christ mit ziemlicher Sicherheit auch Kreationist ist, und da glaubt man an ein Erdalter von ca. 6000 Jahren, glaube ich. Was die Mensche n nach Warren in den ersten 1000 Jahren getrieben haben, weiss ich allerdings auch nicht.

  7. verschnaufpause sagt:

    Ahhh. Danke dir!

  8. MentalRover sagt:

    Also die 5000 Jahre irritieren mich auch. Ich dachte immer, dass die 6000 Jahre vor Christus gerechnet würden. Wenn er sagt, „seit 5000 Jahren“ dann gibt es vor Christus ja nur 3000 … eigenartig.

    Ansonsten habe ich die starke Befürchtung, dass Warren als US-Amerikaner der für dieses Volk leider typischen Scheuklappensicht zum Opfer fällt, wenn er über andere Kulturen redet.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s