Coopie ’n me

Da hat Freund Skinny Dennis ja mal einen echten Schatz bei YouTube gehoben: Shorty mit ‚Coopie ’n me‘! Ich muss ja leider zugeben, dass ich die Band damals noch nicht kannte, mir fiel sie erst auf, als sie sich in US Maple umbenannten und kurz darauf (’95) eine meiner ewigen Lieblingsplatten aufnahmen: Long hair in three stages. SO musste sich das anhören, wenn man den Ball von Trout Mask Replica aufnehmen und ins neue Jahrtausend kicken wollte. Ca. 2002 habe ich US Maple auch mal live im Knaack gesehen, und sie eröffneten da nochmal eine ganz neue Dimension von Rock-Dekonstruktion.

2004 lerne ich dann ein Päärchen kennen, dass gerade eine Tiki-Bar in Berlin eröffnete, und Stefan erzählte mir, das er Johnson und Shippy noch auch seiner Zeit in Chicago kannte. Er hatte öfters ihr Haus gehütet, wenn sie mal auf Tour waren und wusste zu berichten, dass die beiden alle 2 Jahre ihre gesamte Habe entsorgten, sich ein neues Haus suchten und sich komplett neu mit Möbeln vom Sperrmüll einrichteten…



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s