Geld, Gold, ein sorgenfreies Christentum…

Habe gestern bei der Gemeinde auf dem Weg per mail mal höflich nachgefragt, warum sie für das runterladen ihrer Predigten eigentlich Geld verlangen. Noch keine Antwort. Ich glaube, ich bin da ein bißchen empfindlich. Das mich ja schon bei den Seminaren dieser Kirche aus Toronto sehr gestört. Denn mal abgesehen von dem schönen Vers: „Umsonst habt ihr’s empfangen, umsonst gebt es auch“ (Mt 10,8) – warum sollten Gemeinden – abgesehen von den Spenden – Geld verdienen? Ich vertraue darauf, das Gott sich auch meiner Finanzen annimmt (bei vorausgesetzter Eigenverantwortung und gespendetem 10.), warum sollten das bei Kirchen anders sein? Kann die Ökonomie nicht wenigstens da mal nicht der bestimmende Faktor sein?



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s