Wenn et bedde sisch lohnen däät…*

Meine beste Freundin hat zusammen mit ihrer gesamten Abteilung seit gut 2 Jahren sehr unter ihrer Abteilungsleiterin zu leiden. Neben fachlicher Inkompetenz addieren sich da Charakterschwächen, Lügen und Verläumdungen auf’s Übelste, so dass sich das Betriebsklima nicht nur bei ihr bereits negativ auf die Gesundheit auswirkt. Ihre Chefin hat es sogar geschafft, die Geschäftsleitung auf ihre Seite zu ziehen und sich als Mobbing-Opfer zu stilisieren, dabei würde umgedreht eher ein Schuh draus werden. Von dem alten Team hat mittlerweile jeder gekündigt, dem es irgendwie möglich war, der Rest sitzt die Zeit ab und ist so oft krank, wie es eben geht.

Erst recht unbegreiflich ist der Zustand, da es sich um ein „alternatives“ Unternehmen handelt, das mal gegründet wurde, um alles besser zu machen; das sich aber leider (nicht nur in dieser Abteilung) in seinen grössten Feind verwandelt hat. Aber nach aussen natürlich noch das Fähnchen des linksalternativen Projekts trägt.

Da ich nicht weiss, wie ich ihr helfen soll (kündigen wird sie erstmal nicht können) habe ich vor einiger Zeit angefangen, für ihre Chefin zu beten. Gestern erzählte mir meine Freundin, das sich das Klima seit kurzem etwas entspannt habe, und sogar die Supervision, in der sich normalerweise alle angeschreien oder gegenseitig beschuldigen, recht fruchtbar war.

Das freut mich natürlich unheimlich und ich danke Gott, das er etwas tut.

*Ist Kölsch und bedeutet: Wenn das Beten sich lohnen würde. Stammt von der mir nicht gerade sympathsichen Gruppe „Bap“ und geht weiter mit: „watt minste watt isch dann bedde däät.“ Little do they know.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s